Indien – Agra

 

Von Jodhur nach Agra in der Holzklasse der indischen Bahn…

Agra ist wohl eines der meist besuchten Reiseziele in Indien. Was soll ich sagen, irgendwie war klar, dem Taj Mahal einen Besuch abstatten zu müssen – und gleich vorweg – es hat sich definitiv gelohnt!

Es ist ganz große Baukunst und erhascht man die ersten Blicke, ist man zwangsläufig beeindruckt! Selbst die vielen Touristen, die alle nach und nach in das Bauwerk, welches der König für seine verstorbene Gattin bauen ließ, hereinströmen, können der Schönheit nichts anhaben.

Vor der Reise habe ich mir schon Gedanken gemacht, ob man das Taj Mahal auch anders fotografieren kann. Es wurde ja schon tausende Male fotografiert und veröffentlicht. Ein Masterplan hierfür wollte mir doch partout nicht einfallen, bis vor Ort ein netter Tuk Tuk-Fahrer auftauchte und bereit war, das Taj von der anderen Seite anzufahren….

Wir mussten uns beeilen, denn die Sonne saß im Nacken und drohte hinter dem Horizont unter zu gehen – dann wäre das schöne Licht weg und noch eine Nacht in Agra kam sicher nicht in Frage!

Der Fahrer brachte mich an den Ort, an welchen viele Touristen hingebracht werden, wenn sie das Taj von der anderen Flußseite betrachten wollen. Das jedoch war irgendwie nicht die Perspektive, die ich mir erhofft hatte und so fing ein kleines Abenteuer an, was noch lange in Erinnerung bleiben wird….

Herr TukTuk versuchte mit allen Mitteln ein anderes Fleck Erde zu finden, mit dem ich zufrieden war. Die Karte zeigte eine Stelle, von der ich gerne meine Speicherkarte mit Daten füttern würde. Auf dem Weg dorthin sahen wir ein anders Indien. Gerade noch Massen von Touristen und aufdringliche indische Verkäufer, waren auf der kleinen Tour keinerlei Touristen, dafür jedoch erstaunte Inder und wahnsinnig aufgeregte Kinder! Zwei Junges vom Dorf zeigten uns den Weg  – voller Stolz, den Weg zu kennen.

Vorbei an Feldern und Wiesen, auf denen Frauen ihrer Arbeit nachgingen. Bachläufe wollten überquert werden und Wälder durchkämmt, immer den zwei Jungs folgend…

Unterwegs sah ich das Taj immer wieder hinter Büschen hervor schauen. Dies waren die Perspektiven die mir gefielen!

In Nachhinein kann ich festhalten. Nicht das eigentliche Foto ist das Ziel, sondern der Weg dorthin.

 

Viel Spaß mit den Bildern aus Agra